Der RCDS beschließt das „Grundsatzprogramm Europa“ auf der GVK 2019

Mainz, 09. April 2019 Vom 05. bis 07. April 2019 fanden sich auf dem Forum „70 Jahre Grundgesetz und die Freiheit von Lehre“ mit der implizierten Gruppenvorsitzendenkonferenz (GVK) die Vertreter der Gruppen, der Landesverbände und des Bundesvorstands des Rings-Christlich-Demokratischer-Studenten (RCDS) in Mainz zusammen, um einerseits das Grundsatzprogramm Europa zu verabschieden und um mit Gästen wie der Bundesministerin Julia Klöckner oder dem Präsidenten des Deutschen Bundestages Dr. Wolfgang Schäuble MdB über die Bedeutung des Veranstaltungstitels als auch daraus resultierend den europäischen Gedanken und dessen Bedeutung zu reden und zu diskutieren.

Dr. Wolfgang Schäuble verwies in seiner Rede an die Vertreter des RCDS auf die enorme Bedeutung, die sich im Titel der Veranstaltung wiederfindet: „70 Jahre Grundgesetz. Die Erwachsenen damals hätten es sich nicht träumen lassen, wie gut es uns heute damit geht. Das muss weiterhin deutlich unterstrichen werden“. Als Ehrenvorsitzender des RCDS Freiburg nimmt er auch den RCDS selbst in die Pflicht und unterstreicht, dass man als junger Entscheidungsträger im RCDS auf Entscheidungen drängen muss und es nicht verlernen darf, die Debatte zu suchen und für Überzeugungen zu streiten. „Wir müssen darüber nachdenken, ob wir ein Übermaß an Perfektionismus, das uns manchmal stranguliert, haben“, so Schäuble. Zum Ende seiner Rede unterstreicht der Bundestagspräsident seine fortwährende Verbundenheit zum RCDS: „Die schönste Zeit für mich war die Zeit im RCDS“.

Während der Konferenz der Gruppenvorsitzenden erfolgte zudem eine gewohnttiefgründige und breite Debatte zum Leitantrag „Grundsatzprogramm Europa“, der sich unter anderem mit dem europäischen Hochschulraum, der Digitalisierung, gleichen Studienbedingungen, europäischen Austauschprogrammen oder auch dem Vorzeigeprogramm der Europäischen Union „Horizon 2020“ befasst, welches als bislang ehrgeizigstes Förderprogramm für Forschung und Innovation den Ausbau der wissenschaftlichen Exzellenz in Europa weiter vorantreiben soll. Zudem wurden verschiedenste Anträge zu allgemein- als auch vor allem hochschulpolitischen Themen diskutiert und beschlossen.

Der Bundesvorsitzende des RCDS ging in seiner Rede in diesem Rahmen auch auf die fundamentale Bedeutung der Solidarität ein, ohne die keine Gesellschaft und keine Europäische Union funktioniere. „Das Europa, das wir haben, müssen wir stetig besser machen wollen. Wir müssen es zu unserem Europa machen, einem gemeinsamen Hand-in-Hand der Mitglieder. Auf keinen Fall darf sich unsere Generation damit anfreunden, in einem Europa der Nationalstaaten zu leben“, so Wärner. Dem folgend erläutert der Bundesvorsitzende auch die Wichtigkeit der anstehenden Europawahl und stimmt die Anwesenden auf einen beudeutungsvollen Wahlkampf ein. Henrik Wärner weiter: „Lasst uns dafür kämpfen, mit Manfred Weber den nächsten Kommissionspräsidenten zu stellen. Lasst uns kämpfen, dass unsere Positionen Gehör finden und lasst uns dafür kämpfen, dass wir es als Generation Europa niemals zulassen, dass Extreme die Errungenschaft dieses tollen Kontinents kaputt machen“.

Zum Ende der Veranstaltung unterstrich Caroline Bruns, Mitglied des Bundesvorstands des RCDS und zuständig für die Gruppen zudem auf das konstruktive Miteinander der Anwesenden: „Traditionell liegt der Fokus bei der GVK auf den Gruppen. Daher freut es mich und uns als Bundesvorstand sehr, dass sich in diesem Jahr so viele Gruppen zu einer Vorstellung ihrer Arbeit haben ermuntern lassen und anderen Gruppenvorsitzenden dadurch die Möglichkeit eröffnet haben, wertvollen Input für ihre eigenen Gruppen mitzunehmen“, so Caroline Bruns.


Im RCDS engagieren sich seit 1951 Studenten aller Fachrichtungen. Etwa 100 Gruppen setzen sich in ihren Hochschulgremien für eine Hochschulpolitik ein, die geleitet ist von christdemokratischen, konservativen, und liberalen Werten. Organisiert sind die Gruppen in Landesverbänden und dem Bundesverband. Seit Jahrzehnten ist der RCDS anerkannter Gesprächspartner für Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Verbände. Er bietet einen Mitgliedern vielschichtige Veranstaltungen und Dienstleistungen.

Weitere Informationen: Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS)Paul-Lincke-Ufer 8b
10999 Berlin
Tel.-Nr.: 030 / 616 518 11
E-Mail: presse@rcds.de
Pressebilder: rcds.de/presse
V.i.S.d.P.: Henrik Wärner, RCDS-Bundesvorsitzender