RCDS lehnt Frauenquote für CDU Führungspositionen ab!

PRESSEMITTEILUNG 2018/01

RCDS lehnt Frauenquote für CDU Führungspositionen ab!

Berlin, 16.04.2018 – In einem Interview in der aktuellen Ausgabe der CIVIS mit SONDE (Ausgabe 1/2018) spricht sich der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein Daniel Günther dafür aus, die Führungspositionen in der Union gleichmäßig auf beide Geschlechter zu verteilen. Dabei sei es klug, wenn man diese Verteilung nicht „dem freien Spiel der Kräfte“ überlasse. Dabei sei ihm das Modell der Freiwilligkeit „ein Stück lieber als eine feste, starre Quote“.

Der RCDS Bundesverband spricht sich ausdrücklich gegen eine solche Quote aus. Dazu erklärt Henrik Wärner, Bundesvorsitzender des RCDS: „Wir wollen, dass die besten Köpfe für unser Land und unsere Partei Verantwortung übernehmen, dabei ist es mir egal, ob diese männlich oder weiblich sind. Die CDU muss sich darauf konzentrieren, an der Parteibasis ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis zu erlangen, damit wird der Grundstein für mehr weibliche Führungskräfte gelegt. Mit Angela Merkel, Annegret Kramp-Karrenbauer und Julia Klöckner stehen drei ausgezeichnete Frauen an der Spitze der Partei, dies ist der beste Beweis dafür, dass es keiner Quote bedarf.

Bundesvorstandsmitglied Kim Meyer ergänzt zudem: „Die Frauenquote diskriminiert die Frauen, die sich über Jahre wie ihre männlichen Parteifreunde eingebracht haben und stark genug sind, um sich auf Augenhöhe mit ihnen zu messen. Diese werden durch den Sog der Quote automatisch mit Vorurteilen konfrontiert. Eine Quote zum Ausgleich des Geschlechterverhältnisses ist zum einen diskriminierend und zum anderen rückwärts gewandt.

Im Ring Christlich-Demokratischer Studenten engagieren sich seit 1951 Studenten aller Fachrichtungen. Zahlreiche unabhängige Gruppen im ganzen Bundesgebiet setzen sich in ihren Hochschulgremien für eine Hochschulpolitik ein, die geleitet ist von christdemokratischen, konservativen und liberalen Werten. Die Gruppen sind organisiert in Landesverbänden und dem Bundesverband. Seit Jahrzehnten ist der RCDS anerkannter Gesprächspartner für Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Verbände. Er bietet seinen Mitgliedern vielschichtige Veranstaltungen und Dienstleistungen.
Weitere Informationen:
Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS)
Paul-Lincke-Ufer 8 b
10999 Berlin
Für Rückfragen: 030 616518-11
E-Mail: Presse@rcds.de
Pressebilder: rcds.de/presse
V.i.S.d.P.: Henrik Wärner, RCDS-Bundesvorsitzender